Praxis-ABC

Autogenes Training

Autogenes Training ist eine Methode der Selbstentspannung durch Konzentration auf autosuggestive Formeln. Ziel ist es, über die Muskelentspannung auch psychische Verspannung zu lösen und dadurch körperliche Beschwerden zu lindern. Der Begriff „autogen“ entstammt dem Griechischen und bedeutet „selbst hervorgerufen“.

Bewegung

Nordic Walking ist ein sanftes Ausdauertraining, bei dem wir gemeinsam in kleinen Gruppen den Zeisigwald erleben, dabei effektiv die Muskulatur
und das Herz-Kreislaufsystem kräftigen und gleichzeitig auch noch etwas für einen gesunden Geist und gegen überflüssige Pfunde tun.
Alternativ begleite ich Sie beim Sport Ihrer Wahl. Sprechen Sie mich einfach darauf an.

Ernährungsberatung

Gemeinsam erarbeiten wir ein Konzept, mit dem Essen weiter Spaß macht. Das ist von Bedeutung, denn Sie sollen wichtige Erkenntnisse
über Ernährung gewinnen und sie langfristig umsetzen können. Ihre Mitarbeit ist unerlässlich.
Wussten Sie, dass das Wort Diät – diaita (griechisch) = Lebenswandel bedeutet?
Es bedeutet weder hungern noch abnehmen, sondern, dass sich etwas verändern soll.

Gewichtsreduktion

Ich unterstütze Sie auf Ihrem Weg zur Gewichtreduktion mit Ernährungsberatung und/oder Bewegungsarbeit.
Zusätzlich in Kombination mit Hypnose oder NLP, je nach Wunsch, können Sie schnell und nachhaltig Ihr Gewicht reduzieren.
Hypnose und/oder NLP, jedes für sich ist sanft, sicher und wirkt nachhaltig.

Hypnose

Hypnose ist ein leichter bis starker Trancezustand, in dem Sie für Suggestionen (Eingebungen) sehr viel empfänglicher sind wie bei normalen Bewusstsein, das Unterbewusstsein kann direkt angesprochen werden, um von Ihnen gewünschte Veränderungen herbeizuführen. Dieser Vorgang ist sehr viel natürlicher als oft angenommen wird.

Jeder Mensch befindet sich sogar recht oft in einem hypnotisierten Zustand, ohne diesen als solchen zu erkennen.
Jeden Morgen, wenn wir nach dem Weckerklingeln noch im Halbschlaf das Bett verlassen, befinden wir uns in einem Zustand zwischen Wachbewusstsein und Schlaf. Genau dieser Zustand wird normalerweise auch unter Hypnose erreicht.

Die 3 Stufen der Tiefe einer Hypnose

– Leichte Hypnose:

Sie befinden sich in einem leichten Entspannungszustand.
Das Bewusstsein ist noch voll aktiv, trotzdem werden einfache Suggestionen angenommen – zum Beispiel normale Anweisungen wie »Legen Sie die rechte Hand auf den Bauch!« oder »Strecken Sie das linke Bein ganz aus!«
Die meisten Menschen beteuern danach, dass sie gar nicht in Hypnose waren und nur die Anweisungen des Hypnotiseurs ausgeführt haben.

– Mittlere Hypnose:

Sie befinden sich in einem tiefen Entspannungszustand.
Das Bewusstsein ist dabei kaum noch aktiv, deshalb werden alle Ihnen nicht persönlichkeitsfremden Suggestionen angenommen.
Eine extreme Einflussnahme auf Ihre Wahrnehmungen und Gefühle bis zur Veränderung ist möglich. Sie können sich noch an die Sitzung erinnern,
haben sie aber mit Distanz wahr genommen.

– Tiefenhypnose:

Sie ist ein Zustand absoluter Entspannung.
Das Wachbewußtsein ist hier vollkommen ausgeschaltet, Sie können sich nur an sehr wenig erinnern, Suggestionen gewinnen aber deutlich an Kraft.

Suggestionen, die persönlichkeitsfremd sind, werden nicht ausgeführt, wie tief der Hypnosezustand auch sein mag!
Hypnose kann niemanden zwingen, bestimmte Dinge auszuführen. Sie haben immer die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, was Sie zulassen möchten.

Kräuter-Schule

Ich arbeite sehr gern in und mit der Natur. Meine kleine Kräuter-Schule wird Ihnen altes Kräuterwissen vermitteln.
Auf Kräuterwanderungen werden wir gemeinsam selbst Gesammeltes in der „Hexen“-Küche verarbeiten.

Lerncoaching

Wenn das lernen schwerfällt, eine Lernblockade besteht, die Motivation nicht ausreicht oder trotz intensivster Bemühungen gesteckte Ziele
nicht im gewünschten Maß erreicht werden, kann hier das Lerncoaching mittels NLP helfen.
Prüfungs- und Versagensängste können minimiert werden und gehören vielleicht sogar bald der Vergangenheit an.

Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

„N“ steht für „Neurologie“: Damit sind unsere Sinnesleistungen (Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken) als unsere Zugangswege
zur Welt gemeint, die im Gehirn zusammengeführt werden und uns unsere innere Realität vermitteln.

„L“ steht für „Linguistik“: Damit ist unsere Sprache, mittels derer wir Erfahrungen verschlüsseln, zu seelischen Landkarten verdichten und uns
mit unseren Mitmenschen verbinden, gemeint.

„P“ steht für „Programmieren“: Damit ist der Lernprozess durch sinnvoll aufeinander aufbauende Erfahrungen gemeint, die uns in die Lage versetzen, Alternativen zu unserem bisherigen Verhalten zu entwickeln und uns zu positiven Ergebnissen verhelfen.

Palpation

Die Palpation gehört zu den Basistechniken der klinischen Untersuchung und bezeichnet die manuelle Untersuchung eines Patienten durch Ertasten von Körperstrukturen mit einem oder mehreren Fingern bzw. Händen.
Die Palpation wird zur Untersuchung von Strukturen eingesetzt, die entweder direkt (Körperoberfläche) oder indirekt (durch die Bauchdecke) zugänglich sind. Sie erfasst Folgendes:

• Größe (Dimension): z.B. kirschgroß, pflaumengroß etc.
• Festigkeit (Konsistenz): weich, hart, derb
• Nachgiebigkeit (Elastizität): unnachgiebig, prall-elastisch, federnd
• Beweglichkeit (Mobilität): verschieblich, nicht verschieblich
• Schmerzempfindlichkeit (Druckdolenz): indolent, druckdolent

Progressive Muskelrelaxation (PMR)

Der Begründer der progressiven Muskelentspannung (auch: progressive Muskelrelaxation) ist Edmund Jacobson.
Dabei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem durch die willkürliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen
ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht wird.

Dadurch kann u.a. das Immunsystem gestärkt, das Herzinfarkt-Risiko herabgesetzt und das Verdauungssystem günstig beeinflusst werden.
Man kann wieder tiefer schlafen, tiefer durchatmen und fühlt sich insgesamt stabiler.

Raucherentwöhnung

Durch Hypnose gewinnen Sie einen wichtigen, zuverlässigen Verbündeten: Ihr Unbewusstes, dass Sie beispielsweise mit Ihrer inneren Kraft
und Entschiedenheit, rauchfrei zu werden, in Verbindung bringt, womit Sie Ihr Ziel erreichen werden.

Verschiedene, manchmal verborgene eigene Ressourcen unterstützen Sie dabei in Ihrem Entschluss.

Hypnose hilft Ihnen, sich zu entspannen, rauchfrei zu werden und zu bleiben.

Gedanken und Gefühle, die bisher um das Rauchen kreisten, betrachten und bearbeiten wir mit NLP genauer.

Die bisherige scheinbare Erfüllung durch die Zigarette wird Ihnen danach sinnlos erscheinen und sie werden erkennen,
dass es sich absolut nicht lohnt, weiter zu rauchen.

 

Diese Seite wird ständig an die Inhalte der Website angepasst. Sollte einmal eine Erklärung fehlen, schreiben Sie mir eine E-Mail. Ich werde Ihre Frage zeitnah beantworten.